Digital Housekeeping: So vermarkten Sie Ihre Immobilie nach COVID-XNUMX für angemessene Renditen

Wie erwartet haben sich die Chancen auf dem Post-COVID-Markt verschoben. Und bisher scheint klar, dass sie sich zu Gunsten von Grundstückseigentümern und Immobilieninvestoren verschoben hat. Da die Nachfrage nach kurzfristigeren Aufenthalten und flexiblen Unterkünften weiter steigt, ist jeder mit einer Adresse – sei es ein komplettes Ferienhaus oder nur ein Gästezimmer – gut positioniert, um vom Trend zu profitieren. Bei der kurzfristigen Mietnachfrage ist so gut wie kein Ende in Sicht. Außerdem gibt es keine Versorgung in

6 Beispiele dafür, wie Unternehmen während der Pandemie wachsen konnten

Zu Beginn der Pandemie haben viele Unternehmen ihre Werbe- und Marketingbudgets aufgrund von Umsatzrückgängen gekürzt. Einige Unternehmen waren der Meinung, dass Kunden aufgrund von Massenentlassungen ihre Ausgaben einstellen würden, sodass die Werbe- und Marketingbudgets reduziert wurden. Diese Unternehmen hockten als Reaktion auf wirtschaftliche Schwierigkeiten zusammen. Neben Unternehmen, die zögerten, neue Werbekampagnen fortzusetzen oder zu starten, hatten auch Fernseh- und Radiosender Schwierigkeiten, Kunden zu gewinnen und zu halten. Agenturen und Marketing

Benötigen Sie Hilfe beim Marketing für das technische Publikum? Fang hier an

Ingenieurwesen ist weniger ein Beruf als eine Sichtweise auf die Welt. Für Vermarkter kann die Berücksichtigung dieser Perspektive bei Gesprächen mit anspruchsvollen technischen Zielgruppen der Unterschied zwischen ernst genommen und ignoriert sein. Wissenschaftler und Ingenieure können ein hartes Publikum sein, das den Auslöser für den Bericht über den Stand des Marketings an Ingenieure darstellt. Zum vierten Mal in Folge TREW Marketing, das sich ausschließlich auf Marketing für Technik konzentriert

7 Coupon-Strategien, die Sie für die Pandemie integrieren können, um mehr Conversions online zu erzielen

Moderne Probleme erfordern moderne Lösungen. Obwohl dieses Gefühl zutrifft, sind gute alte Marketingstrategien manchmal die effektivste Waffe im Arsenal eines digitalen Vermarkters. Und gibt es etwas Älteres und narrensichereres als einen Rabatt? Der Handel hat einen bahnbrechenden Schock durch die COVID-19-Pandemie erlebt. Zum ersten Mal in der Geschichte haben wir beobachtet, wie Einzelhandelsgeschäfte mit einer herausfordernden Marktsituation umgehen. Zahlreiche Sperren zwangen Kunden, online einzukaufen. Die Nummer

Digitale Transformation: Wenn sich CMOs und CIOs zusammenschließen, gewinnt jeder

Die digitale Transformation hat sich 2020 beschleunigt, weil sie musste. Die Pandemie machte Protokolle zur sozialen Distanzierung notwendig und beschleunigte die Online-Produktforschung und den Online-Kauf für Unternehmen und Verbraucher gleichermaßen. Unternehmen, die noch keine solide digitale Präsenz hatten, mussten schnell eine entwickeln, und die Unternehmensleiter nutzten den Strom der erzeugten digitalen Dateninteraktionen. Dies traf im B2B- und B2C-Bereich zu: Die Pandemie verfügt möglicherweise über schnell vorgelagerte Roadmaps für die digitale Transformation

Umfrageergebnisse: Wie reagieren Marketer auf Pandemien und Sperren?

Da die Sperrung nachlässt und mehr Mitarbeiter ins Büro zurückkehren, waren wir daran interessiert, die Herausforderungen zu untersuchen, denen sich kleine Unternehmen aufgrund der Covid-19-Pandemie gegenübersehen, was sie im Zusammenhang mit der Sperrung getan haben, um ihr Geschäft weiterzuentwickeln, und die Qualifikationen, die sie vorgenommen haben , die Technologie, die sie in dieser Zeit eingesetzt haben, und ihre Pläne und Aussichten für die Zukunft. Das Team von Tech.co befragte 100 kleine Unternehmen, wie sie während der Sperrung vorgegangen sind. 80% von

Warum widerstandsfähiger B2B-Handel für Hersteller und Lieferanten nach COVID-19 der einzige Weg nach vorne ist

Die COVID-19-Pandemie hat Unsicherheitswolken in die Geschäftslandschaft geworfen und zu einer Einstellung mehrerer wirtschaftlicher Aktivitäten geführt. Infolgedessen werden Unternehmen wahrscheinlich einen Paradigmenwechsel in Bezug auf Lieferketten, Betriebsmodelle, Verbraucherverhalten sowie Beschaffungs- und Vertriebsstrategien erleben. Es ist wichtig, proaktive Schritte zu unternehmen, um Ihr Unternehmen in eine sichere Position zu bringen und den Wiederherstellungsprozess zu beschleunigen. Die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen kann einen großen Beitrag zur Anpassung an unvorhergesehene Ereignisse leisten

E-Commerce-Statistiken: Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und -Sperrungen auf Einzelhandel und Online

Die Auswirkungen der Pandemie haben dieses Jahr definitiv sowohl Gewinner als auch Verlierer hervorgebracht. Während kleine Einzelhändler gezwungen waren, ihre Türen zu schließen, mussten Verbraucher, die sich Sorgen um COVID-19 machten, entweder online bestellen oder ihren örtlichen Big-Box-Händler besuchen. Die Pandemie und die damit verbundenen staatlichen Beschränkungen haben die gesamte Branche gestört, und wir werden höchstwahrscheinlich die Auswirkungen auf die kommenden Jahre sehen. Die Pandemie beschleunigte das Verbraucherverhalten. Viele Verbraucher waren skeptisch und zögerten weiter