Überbrückung der Kluft zwischen traditioneller und digitaler Werbung

Die Gewohnheiten des Medienkonsums haben sich in den letzten fünf Jahren dramatisch verändert, und Werbekampagnen entwickeln sich weiter, um Schritt zu halten. Heutzutage werden Werbedollar von Offline-Kanälen wie TV, Print und Radio auf digitale und programmatische Anzeigenkäufe umgeschichtet. Viele Marken sind sich jedoch nicht sicher, ob bewährte Methoden für ihre Medienpläne auf digital umgestellt werden sollen. Es wird erwartet, dass das Fernsehen bis 34.7 immer noch mehr als ein Drittel (2017%) des weltweiten Medienkonsums ausmacht