Blogs sind keine Foren - machen sie zu einem großartigen Corporate Marketing Tool

Ein häufiges Problem bei der Diskussion über Unternehmensblogging als Geschäftsstrategie ist die Angst, dass Kunden ihre Beschwerden äußern. Als diese Frage in einer Klasse gestellt wurde, die ich letzte Woche gemacht habe, habe ich wirklich einen wichtigen Punkt übersehen, den ich normalerweise diskutiere. Im Kern geht es dabei um den Unterschied zwischen einem Forum und einem Blog.

Was unterscheidet einen Blog von einem Forum?

  1. Menschen besuchen Geschäftsblogs, um Wissen über ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung aufzubauen und gleichzeitig eine Beziehung zum Blogger aufzubauen.
  2. Menschen besuchen Geschäftsforen, um Hilfe zu suchen oder Hilfe zu leisten.
  3. In einem Blog öffnet, leitet und steuert der Blogger die Konversation. In einem Forum kann jeder.
  4. On a forum, it’s common for visitors to help one another. On a blog, that’s less common. Again, the blogger drives the conversation.
  5. Ein Forum kann völlig offen für die Teilnahme sein. Ein Blog hat möglicherweise mehr Kontrolle über die Kommentarmoderation und sogar über die Fähigkeit, überhaupt Kommentare abzugeben.
  6. Leser von Blogs haben oft eine Beziehung zum Blogger aufgebaut und sind eher geneigt, ihre Entscheidungen zu vereinbaren und zu verteidigen. Foren sind eher ein Alleskönner, in dem Besucher möglicherweise mehr als das Unternehmen selbst führen.

Dies ist ein Forum

Schreiendes BabyWhen is the last time that you logged onto a site and found a ‘Customer Service Forum’ where you can air out your frustration at a company? Not too many out there? Nope… you’ll be hard-pressed to find one.

Die meisten Geschäftsforen werden verwendet, um die Supportkosten zu senken, indem Benutzer anderen Benutzern helfen können. Programmierforen sind dafür fantastisch, und ich empfehle Menschen, die dies als Strategie zur Reduzierung der Supportkosten verwenden. Wenn Ihr Unternehmen eine hat API, you’ll find a world of associates ready to help you in their forum!

Foren können auch verwendet werden, insbesondere mit Ranking, um Feedback zu den besten / schlechtesten Angeboten eines Unternehmens einzuholen, ohne alle Einschränkungen aufzuheben und den Menschen das Schreien und Schreien zu ermöglichen. Foren können eine Umfrage sein mit Feedback… wertvoller als eine Umfrage allein.

You won’t find them being utilized for customer service, though. Frankly, it would be a little embarrassing, wouldn’t it? Can you imagine a forum where you could just post how a company blew it for you over and over again? All companies falter or fail at one time or another…. putting it all in a central repository for the world to see may not be the best strategy!

Für Kundendienstbeschwerden funktioniert ein nettes Kontaktformular am besten. Wenn Kunden sich über uns aufregen, schätzen sie die Entlüftung und manchmal übertreiben sie die Inkompetenz und die Auswirkungen auf ihr Geschäft. Das Einrichten eines Forums ist keine gute Idee. Es ist jedoch von unschätzbarem Wert, Ihren Support-Technikern einen einfachen Weg zu bieten, um persönlich auf einen verärgerten Kunden zu reagieren.

Dies ist ein Blog

Glückliches BabyThe biggest behavioral difference between a forum and a blog is that a forum conversation (also known as a ‘thread’) is started by the visitor. Forums often have informal leaders – these are actually folks who command a lot of attention or direct the conversation of a forum, but they may not even be a formal representative of the company. A blog has a formal leader, the author of the post.

A forum’s conversation starts with a thread that anyone can begin, such as a call for help or a complaint. This means that the company running the forum has to be reactive to the conversation and doesn’t have the opportunity to lead the conversation. They are automatically on the defense, regardless of the topic. Rarely have I seen a threaded commentary turn into a complaint forum for a blog unless the blogger solicited the complaints. More often, I’ve seen flaming commentary quickly ‘put out’ by the other readers of the blog – since they tend to be great supporters of the business.

A blog post is created by the post’s author. For a company blog, this is key. You may definitely be opening yourself up for criticism given the post’s topic, but the advantage is that you get to pro-actively lead the conversation. People who comment are subscribers who have come to your blog to seek knowledge or a relationship with you.

It’s important that the two be distinguished for the behavior and goals of their visitors, as well as the purpose for their use! People don’t visit your blog to complain, they visit to learn. And blogs provide a safe means for you to build a relationship with your readers – with the advantage of das Gespräch führen.

3 Kommentare

  1. 1

    Interessant. Ich frage mich, ob Sie diesen Beitrag gelesen haben, den ich vor einigen Wochen geschrieben habe und der versucht hat, die Ähnlichkeiten zwischen einem Blog und einem Forum zu erklären. http://www.jeffro2pt0.com/similarities-between-a-blog-and-forum/ Der größte Unterschied zwischen den beiden besteht darin, dass ein Blog die Konversation diktiert, während ein Forum den Benutzern die Möglichkeit gibt, ihre eigene Diskussion zu beginnen.

    • 2

      Ich habe es nicht getan, Jeffro2pt0, hätte aber definitiv darauf verwiesen. Gute Arbeit, um auf die physischen Unterschiede und Ähnlichkeiten hinzuweisen!

      (Ich bin in ALLEN meiner Lektüre im Rückstand !!!)

  2. 3

    Doug,

    Ein ausgezeichneter Beitrag. Ich bin überrascht, wie oft Interessenten Foren für ihre Websites wünschen. Wenn ich tiefer grabe, stelle ich normalerweise fest, dass sie viel Community-Antwort wollen, ohne tatsächlich Inhalte schreiben zu wollen.

    Sie hoffen, dass ihre Kunden die ganze Arbeit erledigen. Ich mag Ihre Antwort auf den Unterschied, aber es ist eine kühne. Viele, viele Blogger würden negativ auf die Idee reagieren, dass Blogs eine Konversation „kontrollieren“ sollten. Persönlich denke ich, dass das der Punkt ist. Blogs sind besser lesbar als Foren, da niemand Sie beschimpfen oder die Konversation in Ihrem Blog entgleisen kann, wenn Sie dies nicht zulassen.

    Und für Unternehmen ist nichts wichtiger.

Was denken Sie?

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.