Was ist kontobasiertes B2B-Marketing?

Depositphotos 25162069 s1

Wie steht Ihr Verkaufsteam wirklich zu Ihrem Marketing? Immer wenn B2B-Vermarkter diese Frage gestellt bekommen, sind die Antworten universell. Vermarkter haben das Gefühl, dass sie sich nach hinten beugen, um eine große Menge an Leads zu liefern, und der Vertrieb spürt einfach nicht die Liebe. Der Austausch geht ungefähr so.

Marketing: Wir haben in diesem Quartal 1,238 Marketing Qualified Leads (MMS) geliefert, 27% über unserem Ziel!
Vertrieb: Wir bekommen einfach nicht die Unterstützung, die wir brauchen.

Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, sind Sie nicht allein.

Warum bemühen sich zwei Teams, die Conversions zu steigern und den Verkauf abzuschließen, darum, über die große B2B-Kluft hinweg zusammenzuarbeiten? Während sich Vermarkter auf das Volumen konzentrieren, möchte das Verkaufsteam einige Influencer bei den Zielunternehmen erreichen. B2B-Vermarkter verlassen sich oft darauf sprühen und beten Kampagnen, die Unternehmensressourcen verschwenden, oder Persona-Marketing, das eher Einzelpersonen als Unternehmen einbezieht.

Leider weiß der Vertrieb, dass die Leads, die das Marketing liefert, wahrscheinlich nicht als geschlossenes Geschäft enden werden. Infolgedessen kümmern sie sich nicht darum, diese Hinweise weiterzuverfolgen… und der Fingerzeig beginnt.

Der Schlüssel zur Lösung dieses Problems besteht darin, beide Teams von Anfang an auf die gleiche Seite zu bringen. Das ist das Versprechen, eine Lösung wie die zu verwenden Demandbase B2B-Marketing-Cloud. Es handelt sich um eine End-to-End-Lösung, die Marketingtechnologien über den Trichter hinweg verbindet und für B2B optimiert.

Durch kontobasiert Analyse, Personalisierung und Konversation Die Plattform bietet B2B-Vermarktern die Möglichkeit, Ergebnisse zu erzielen und tatsächlich zu sehen, wie sich ihre Bemühungen auf den Umsatz auswirken. Es verbindet Marketing, Werbung und CRM und ermöglicht sowohl Vertrieb als auch Marketing, Ziele während des gesamten Kundenlebenszyklus festzulegen und zu verfolgen.

B2B fordert einen anderen Spielplan - Account-basiertes Marketing

mit Kontobasiertes MarketingZunächst arbeiten Sie mit dem Vertrieb zusammen, um die Unternehmen zu ermitteln, die am wahrscheinlichsten kaufen. Anschließend vermarkten Sie diese Konten mit personalisierten Inhalten und messen Ihren Erfolg auf Kontoebene. Wenn Sie dies tun, erhalten Top-Interessenten die Aufmerksamkeit, die sie benötigen, um sich durch den Trichter zu bewegen, und jedes Segment von Zielkonten erhält zum richtigen Zeitpunkt relevante Nachrichten. Diese Kampagnen funktionieren effizienter als mengenbezogene Kampagnen und werden auf den Zielkonten des Vertriebs ausgeführt. Das bedeutet mehr Neugeschäft und mehr Wachstum für das Unternehmen insgesamt.

Wenn Sie noch nie einen bekommen haben Danke Ab dem Vertrieb ist es an der Zeit, Marketingstrategien umzusetzen, die die Ziele beider Teams berücksichtigen. Vertrieb und Marketing können nicht nur in der gesamten B2B-Pipeline eng zusammenarbeiten, sondern Marketing kann auch den ROI seiner Bemühungen gegenüber Zielkonten klar nachweisen.

Account-basiertes Marketing ist kein Hexenwerk, aber es ist ein Rezept für höhere Marketingleistung, zufriedenere Kunden und exponentiell höhere Conversions. Es wird wahrscheinlich auch zu einem Sales / Marketing-Liebesfest führen. Wer würde das nicht wollen?

Was denken Sie?

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.