Der ultimative Leitfaden zum Aufbau Ihrer Strategie für digitales Marketing

Marketing-Strategie

Sehr wenige glauben, dass eine effektive Marketing-Strategie kann die Kosten für Marketingkampagnen um senken bis 70%. Und es müssen nicht unbedingt Spezialisten hinzugezogen werden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie selbst eine Marktforschung durchführen, Ihre Konkurrenten hinterfragen und herausfinden, was das Publikum wirklich will.

Eine intelligente Strategie kann die Marketingkosten von 5 Millionen Dollar auf 1–2 Millionen senken. Dies ist keine Fantasie, dies ist unsere langjährige Praxis. Hier sind die Schritte, die Sie benötigen, um einen starken Marketingplan zu erstellen: Aufbau eines theoretischen Rahmens (analytisches Forschungsstudium, Treffen mit Experten), Erstellung eines Marketing-Kits (Markt- und Publikumsanalyse) und Auswahl effizienter Werbekanäle.

Vorbereitungen: Spüren Sie das Marktvolumen und seine Attraktivität

Marktforschung ist notwendig, um Wettbewerbsfähigkeit, Gewinne und Kapazität eines Marktes zu bewerten. Dies kann über Open Source mit Medienpublikationen sowie im Internet veröffentlichten Unternehmensabschlüssen und Pressemitteilungen erfolgen. Das Durchsuchen des theoretischen Rahmens dauert normalerweise mehr als zwei Wochen. Nehmen Sie sich also genügend Zeit, um dies zu erreichen.

Wenn Sie sich beispielsweise dazu entschlossen haben, ein Blumengeschäft zu eröffnen, z. B. ein Geschäft zu eröffnen und Lieferservices bereitzustellen, sollten Sie dies lieber überprüfen Blumenmarkt in New York City Bericht mit historischen Marktstatistiken und Aussichten für die nächsten Jahre. Außerdem sollten Sie im Internet surfen, um die Kapazität der betreffenden Nische in Ihrer Stadt oder Region zu erfahren. Achten Sie besonders auf die neuesten Deals und Marktumstrukturierungen (z. B. Übernahme eines kleinen Unternehmens durch ein großes Unternehmen; Einstellung des Geschäfts von mehr als einem Unternehmen über Nacht; frisch Wettbewerber usw.) sowie zu Leitartikeln und themenbezogenen Artikeln in Wirtschaftsmedien wie, Blumen der Nation: Wie das Blumengeschäft in New York City betrieben wird.

Die persönliche Interaktion mit Experten, Besprechungsspezialisten und Entwicklern ist ebenfalls eine sehr nützliche Quelle, um Geschäftsinformationen zu erhalten.

Wer sind Ihre Konkurrenten?

Die Beantwortung dieser Frage erfordert eine gründliche Überarbeitung. Und der Catch-as-Catch-Can-Ansatz ist der beste.

Angenommen, Sie möchten ein E-Store-Angebot eröffnen und Ultra-Komfort-Kissen und -Matratzen liefern (da es endlich Zeit ist, nicht mehr an dieser Schlaflosigkeit zu leiden). Natürlich haben Sie das Thema bereits untersucht, jeden einzelnen Matratzentyp untersucht und festgestellt, dass Hybridmodelle die besten orthopädischen Eigenschaften aufweisen, indem sie Federn und Schaumfüllung kombinieren. Kurz gesagt, das Produkt ist da.

Jetzt ist es an der Zeit, gründlich zu untersuchen, was Ihre Konkurrenten bieten und wie Sie sich von anderen abheben können. Wenn Sie Ihre Konkurrenten analysieren möchten, müssen Sie solide Analysekriterien definieren, die die Suche strukturieren, die Vermessung erleichtern und Ihnen helfen, auf der Grundlage der erzielten Ergebnisse zu korrekten Schlussfolgerungen zu gelangen. Zum Beispiel haben Sie sich für Ihr Kissen- und Matratzengeschäft entschieden, die folgenden wichtigen Fakten aufzuzeichnen:

  • Liste der Wettbewerber. Der Markt ist nicht homogen. Daher erfordert es besondere Aufmerksamkeit.

Stellen Sie sicher, dass Sie genug über Führungskräfte der Schlafwarenindustrie sowie über orthopädische Geschäftsnetzwerke und lokale Akteure wissen. Vergessen Sie nicht Ihre indirekten Konkurrenten wie Einzelhandel, E-Stores und Orte, an denen Schlafmittel verkauft werden. Sie müssen wahrscheinlich nicht alle durchsehen, die relevantesten auswählen und sie in Ihre Auswahlliste aufnehmen.

  • Liste der Produkte (Kissen, Matratzen, Accessoires, exklusive Waren) und deren Qualität.
  • Preiskategorien und damit Nischen, die die Wettbewerber besetzen.
  • Positionierung und USP (welche Vorteile werden von Ihren Mitbewerbern angegeben).
  • Content Marketing (Beiträge in verschiedenen Blogs, Mailing, Social Media-Veröffentlichungen und Videoanzeigen).

Sie können sogar eine Excel-Tabelle erstellen, um die gesammelten Informationen zu speichern und zu vergleichen. Abhängig vom Markttyp und Ihren Zielen unterscheiden sich diese Kriterien sicherlich, beziehen sich jedoch immer auf die Verknüpfung von drei Aspekten - Produkt (USP, Preis, Verkaufstrichter), Marketing (Positionierung, Kommunikation, Blog-Inhalt, SMM, PR, Auslöser) Strategie) und Zielgruppe. Es ist wichtig zu beachten, dass die ersten beiden immer mit der Zielgruppe verbunden sind. Achten Sie daher immer darauf, an wen Ihr Konkurrent vermarktet. Was den Markt für gesunden Schlaf betrifft, werden Sie sofort feststellen, dass sich ein Diskurs über den Verkauf einer hochwertigen Matratze an Männer und Frauen im Alter von 20 bis 35 Jahren von dem für das Anbieten von Kissen für schwangere Frauen unterscheidet.

Zweitens Jede Analyse sollte Ergebnisse bringen. Andernfalls können Sie, wenn Sie lange im Ozean der Informationen schwimmen, aufgrund eines unerwarteten Sturms ertrinken. Wir empfehlen Ihnen daher, einige einfache Mittel zur Visualisierung der in Ihrer Excel-Datei gespeicherten Informationen zu verwenden.

Option 1: Erstellen eines 1-seitigen Berichts über jeden Teilnehmer oder 1-Pager.

Nicht umsonst haben wir Analysekriterien erwähnt, da wir sie jetzt dringend brauchen werden. Erstellen Sie zu jedem Teilnehmer eine Präsentation auf einer Folie, in der Informationen zum Spieler sowie zu den Ihrer Meinung nach wichtigsten Kriterien zusammengefasst sind.

Für 1-Pager muss nicht unbedingt eine 1-Seiten-Regel eingehalten werden. Ziel ist es, letztendlich eine klare und einfache Darstellung der verfügbaren Informationen zu erhalten.

Option 2: Spielerpositionierungskarte erstellen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Sie. Beispielsweise können Sie eine Excel-Vorlage für die SWOT-Wettbewerbsanalyse verwenden, in der Sie die wichtigsten Vorteile Ihrer Wettbewerber, ihre Stärken und Schwächen, potenzielle Wachstumsmöglichkeiten und Risiken definieren. Das Zeichnen einer visuellen Karte oder Matrix mit X- und Y-Achsen ist der einfachste und grafischste Weg, dies zu realisieren. Platzieren Sie entlang einer der Achsen das Publikum (z. B. Massenmarkt- und Premium-Segment, Anfänger und Profis) und definieren Sie entlang der anderen die vorherrschenden Kommunikationsmittel (rational vs. emotional) oder Produkt-Besonderheiten (z. B. den Grad des Produkts) Komplexität / Einfachheit, Risikowahrscheinlichkeit, ergebnisorientiert oder qualitätsorientiert usw.).

Die Kriterien können abweichen. Sie sollten jedoch erschöpfend sein und sich nicht überschneiden, sodass Ihre Schlussfolgerungen grundsätzlich korrekt sind. Außerdem empfehlen wir, dem klassischen Ansatz der Zielgruppen- und Produktmerkmalsegmentierung zu folgen.

Was machen Sie, wenn Ihnen Informationen fehlen?

Beschränken Sie sich nicht auf eine bloße Analyse von Websites, Marketingansätzen, Umsatz und durchschnittlichen Rechnungen. Gehen Sie weiter und studieren Sie zum Beispiel Treueprogramme. Wie machst Du das? In Bezug auf Schlafunternehmer können Sie nach Clubs für gesunde Schlafliebhaber suchen, sich ihnen anschließen und sich ein Bild davon machen, wie sie die Vorstellung eines guten Schlafes bei ihrem Publikum fördern und ihnen Schnäppchenkäufe anbieten. Wenn Sie beispielsweise an der Lieferung von Sushi interessiert sind, können Sie bei anderen Marktteilnehmern einkaufen und deren Angebote kennenlernen, z Laden Sie die App herunter und erhalten Sie einen Rabatt or Kaufen Sie ein großes Sushi-Set und erhalten Sie ein Getränk kostenlosneben Social-Media-Kampagnen.

Herzliche Glückwünsche! Jetzt wissen Sie, wie man das benutzt geheimer Käufer Ansatz, um zumindest zwei Dinge herauszufinden:

  1. Die Benutzererfahrung Ihrer Konkurrenten (einschließlich Aktivitäten zur Kundenbindung) sowie 
  2. Ihre Preispolitik und aktuelle Angebote.

Hier ist ein Beispiel (aus eigener Erfahrung) für den geheimen Käuferansatz in Aktion:

  • Ein europaweiter Austausch für Blogger und Werbetreibende beauftragte uns mit einer gründlichen Untersuchung der Geschäftsmodelle seiner Konkurrenten in den USA, Großbritannien und Australien. Eine gemeinsame Analyse der Websites, Apps, Medienpublikationen, Feedbacks und Kommentare ergab nicht die gewünschten Ergebnisse in Bezug auf das B2B-Produkt für Marken. Aus diesem Grund haben wir ein geheimes Kundenszenario entworfen (was unser Produkt und unsere Zielgruppe ist, was wir von unserer Interaktion mit Bloggern erwarten, wie viel Zeit und Budget wir haben) und eine direkte Interaktion mit Kundenbetreuern der betreffenden ausländischen Plattformen aufgenommen. Die ersten Kontakte erzielten gute Ergebnisse. Zum Beispiel haben wir einige bisher unbekannte Details über die von Bloggern festgelegten Kooperationsbedingungen und den Arbeitsprozess selbst sowie über die Preispolitik und zusätzliche Gebühren für internationale Transaktionskosten erfahren. Wir erhielten sogar per E-Mail Präsentationen ihrer Produkte und Demo-Zugriff auf die Plattformen. Ist es nützlich? Ja. Ist es kompliziert? Nicht ganz. Es erfordert definitiv einige Anstrengungen, aber überhaupt keine besonderen Fähigkeiten.

Entdecken Sie Werbekanäle für Mitbewerber

Die Definition des besten Werbekanals ist über Plattformen wie SimilarWeb, Alexa Internet und andere ähnliche Dienste, die Informationen zum Verkehrsaufkommen von Websites bieten, einfach.

Was sind deine Bewegungen? Besuchen Sie SimilarWeb.com und sehen Sie sich die Verkehrsfreigabe an. Suchen Sie dann das Ende der Dankesseite / Erfolgsseite usw. In ähnlicher Weise finden wir beispielsweise beispielsweise / cart / usw. Es gibt natürlich immer Raum für Fehler, aber dennoch können Benchmarks vorhanden sein herausgreifen.

Kennen Sie Ihren Zielkunden

Nachdem Sie sich darüber im Klaren sind, wer Ihre Konkurrenten sind, ist es an der Zeit, sich mit Ihrer Zielgruppe vertraut zu machen.

Open Source-Analysen lernen nicht nur die Konkurrenz kennen, sondern helfen auch, sich der aktuellen Stimmung und den Bedürfnissen des Publikums bewusst zu werden. Achten Sie auf Benutzerkommentare in sozialen Medien, Websites und Youtube. Sie können Google AdWords verwenden, um nach Bloggern zu suchen, die für Ihre Zielgruppe relevant sind. Vergessen Sie nicht, regelmäßig die themenbezogenen Foren zu durchsuchen.

Nehmen wir an, dass luxuriöse Zahn- und Schönheitsservices im Internet immer noch weit verbreitet sind. Die oben erwähnte Analyse wird Sie auch in die unausgesprochenen Forderungen und Ängste der Welt einführen. Angenommen, Sie möchten eine Zahnklinik eröffnen. Lesen Sie alle Kommentare zu Ihrem Konkurrenten durch. Aufgrund von Kundenbeschwerden und negativen Kommentaren werden Sie auf Motive aufmerksam, die die Wahl Ihres potenziellen Publikums beeinflussen. 

Wenn Sie alle Ängste der Kunden zusammenfassen, die ihren Kaufwunsch brechen, können Sie außerdem eine ziemlich solide Positionierung entwickeln, Slogans erstellen und native Artikel für die Werbung schreiben.

Segmentierung und Zieldefinition

Wer ist Ihre Zielgruppe? Eine nachlässige Antwort auf die Frage ist ein direkter Weg, um Marketing- und Vertriebsprobleme zu lösen. Die Marktsegmentierung sollte so präzise wie möglich sein. Spezialisierte Umfragen (durchgeführt von technologiebezogenen Unternehmen wie Think with Google Platform oder Beratungsunternehmen wie McKinsey, Accenture, Pwc oder Forschungseinrichtungen wie Nielsen, Gfk), Veröffentlichungen von Wirtschaftsmedien sowie Foren, Blogs Die Analyse in sozialen Medien erleichtert die Ermittlung der Kundenpräferenzen und ihres Online-Verhaltens.

Wenn Sie Ihren Kunden verstehen, können Sie den richtigen Werbekanal und die genaue Art der Werbung auswählen. Wenn Sie einen E-Store eröffnet haben, der Waren für Neugeborene anbietet, gehen Sie sofort zu Instagram. Mütter abonnieren beliebte Blogger und hören sich ihre Meinung an. Außerdem ist es ein produktiver Kanal, um für naturfreundliche Waren, Schönheits-, Reinigungs- und Lebensmittellieferdienste usw. zu werben. Wenn Sie jedoch eine offene Zoohandlung haben, sollten Sie Außenwerbung in der Nähe von Parks, Hundespielplätzen und Tierarztzentren nicht ignorieren.

Vergessen Sie nicht die Preispolitik. Wenn Sie sich nur als Anbieter von Economy Class- oder VIP-Diensten positionieren, beschränken Sie sich in Bezug auf das Publikum.

Produkt- oder Servicepositionierung

Eine starke Strategie für die Geschäftskommunikation zu entwickeln, ist das ultimative Ziel jeder Konkurrenz- und Zielgruppenforschung. Mit anderen Worten, am Ende müssen Sie sicherstellen, dass Sie auffallen, die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden auf sich ziehen und deren Sprache sprechen.

Zögern Sie angesichts des neuen Wissens nicht, eine Kommunikationskarte zu verwenden, die Folgendes widerspiegelt:

  1. Ihre Mission / Ihr strategisches Ziel und Ihre Aufgaben (KPI-Geschäft).
  2. Ihr Hauptvorteil und eine kurze Zusammenfassung des Werts, den Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung den Kunden im Gegensatz zu den Mitbewerbern bietet.
  3. Formulieren Sie die genauen Bedürfnisse und Schwachstellen Ihres Publikums, mit denen Sie sich befassen (wenn Sie mehrere Segmente haben, tun Sie dies für jedes von ihnen).
  4. Zeigen Sie abschließend den Sinn Ihrer Positionierung durch Werte, Produktbesonderheiten und Bedeutungen für jedes Ihrer Segmente. Vergessen Sie nicht zu erwähnen, warum Kunden Ihrem Produkt vertrauen sollten (zum Beispiel haben Sie gutes Feedback von Ihren ersten Kunden oder Sie arbeiten mit bekannten Partnern zusammen).

Werkzeuge für eine effektive Werbung

Bei der Auswahl von Marketing-Tools müssen Sie sich mit einer Vielzahl von Optionen sowohl online als auch offline auseinandersetzen. Erinnern wir uns an die häufigsten und effektivsten von ihnen.

  1. Feedback überprüfen - Zunächst müssen Sie so schnell wie möglich auf das Feedback des Kunden reagieren. Die Beantwortung auf der Website dauert weniger als einen Tag und in den sozialen Medien etwa 10 bis 15 Minuten. Es ist auch sehr wichtig, die Anzahl der Rückmeldungen sowie deren Qualität zu erhöhen. Beim Surfen im Internet nach dem Produkt oder der Dienstleistung erhält der Benutzer sofort Links zu Websites mit den Rückmeldungen und Überlegungen verschiedener Kunden. Anschließend kann er über Suchmaschinen eine Abfrage protokollieren, um relevantes Feedback zu finden. Es ist kein Geheimnis, dass heutzutage Rückmeldungen verfolgt und sogar gekauft werden können. Spezielle Internetplattformen finden jede Erwähnung Ihres Unternehmens im Web, verfolgen alle negativen Rückmeldungen und generieren die erforderliche Anzahl von Erwähnungen. In Anbetracht meines Fachwissens werde ich feststellen, dass negatives und neutrales Feedback 15 bzw. 10 Prozent des Umfangs ausmachen sollten.
  2. Werbung für Unternehmenskonten in sozialen Medien - Vor dem Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung gehen die meisten Leads auf die Website oder das Social-Media-Konto des Unternehmens. Qualitativ hochwertige Inhalte und eine schnelle Reaktion auf alle Fragen und Rückmeldungen, einschließlich negativer Fragen, erhöhen Ihre Chancen, Leads in neue Kunden umzuwandeln, erheblich. Alias, Sie müssen sich nicht nur auf das Produkt konzentrieren. Auch Geschichten über Mitarbeiter und Backstages sind sehr beliebt.
  3. Meinungsführung - Blogger verlangen nicht immer Geld für versteckte Werbung. Sie können ihnen Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung im Austausch für eine freundliche Empfehlung anbieten. In der Praxis kann sich die Umstellung auf direkte gezielte Werbung verfünffachen.
  4. PR-Kampagnen - Während viele Menschen PR noch nicht als Werbemittel für Unternehmen bewertet haben, hat PR einen direkten Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung, da Websites ihre Suchmaschinenpositionen verbessern, wenn sie von maßgeblichen Quellen referenziert werden. Sie gewinnen den Ruf eines Experten. Sie erhalten Einladungen zu verschiedenen Konferenzen und Profilveranstaltungen, bei denen Sie auch für Ihr Produkt werben können. Außerdem sollten Sie nicht außer Acht lassen, dass Veröffentlichungen mit Ihren professionellen Kommentaren und Ihrer Meinung zusätzliche Zielgruppen anziehen und zur Verbesserung der Interaktion dienen.

Alles zusammenfassen: Ihre Checkliste für den Aufbau einer Marketingstrategie

  1. Marktforschung - Beginnen Sie mit der Marktbeobachtung: Schauen Sie sich die Open Source (themenbezogene Medien, Berichte, Pressemitteilungen von Unternehmen) an und interagieren Sie mit den betroffenen Experten.
  2. Wettbewerbsforschung - Studieren Sie Ihre Konkurrenten: Definieren Sie Kriterien für die Analyse und sammeln Sie Informationen mit allen möglichen Mitteln und über alle verfügbaren Quellen. Dann veranschaulichen Sie mit einfachen Frameworks Ihre wichtigsten Schlussfolgerungen.
  3. Publikumsforschung - Machen Sie sich Ihr Publikum bewusst. Open Source- und Social Media-Überwachung hilft dabei, die Ängste, Schwachstellen und Anforderungen Ihrer Kunden zu erkennen. Wenn möglich, befragen Sie Ihre Fokusgruppe gründlich. Wenn nicht, befragen Sie Ihre engen Freunde.
  4. Segmentierung - Die Ermittlung des genauen Zielgruppensegments ist ebenso wichtig wie die Bewusstseinsbildung. Die von Technologie- und Beratungsunternehmen erstellten Profilrecherchen können dazu beitragen, die Vertrautheit mit dem Verhalten Ihrer Kunden zu stärken. Denken Sie wie ein Kunde und suchen Sie nach Informationen zu seinen Vorlieben (was er / sie sieht, welche Blogs er / sie liest, welche Offline-Veranstaltungen er / sie besucht usw.).
  5. Positionierung - Ihre Positionierungsstrategie sollte alle gesammelten Informationen enthalten. Verwenden Sie eine Kommunikationskarte, mit der Sie in die richtige Richtung gehen und alle wertvollen Schlussfolgerungen, die Sie während der Forschung gezogen haben, sicher aufbewahren können.
  6. Promotion - Wenn Sie bereit sind, diese vier einfachen und effektiven Werbemittel weiter zu verwenden: Feedback, Social Media-Aktivitäten, Mikro-Influencer und PR-Veröffentlichungen. Platzieren Sie sie genau nach ihrer Priorität zum richtigen Zeitpunkt, zeichnen Sie einen Aktionsplan und schießen Sie weiter.

Was denken Sie?

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.