Wichtige Webdesign-Techniken, die Sie in die Website Ihrer Anwaltskanzlei integrieren können

Wichtige Webdesign-Techniken, die Sie in die Website Ihrer Anwaltskanzlei integrieren können

Der heutige legale Markt ist zunehmend wettbewerbsfähig. Dies setzt viele Anwälte und Anwaltskanzleien unter großen Druck, sich vom Rest der Konkurrenz abzuheben. 

Es ist schwer, nach einem zu streben professionelle Präsenz online. Wenn Ihre Website nicht überzeugend genug ist, wechseln Kunden zu Ihren Mitbewerbern.

Aus diesem Grund sollte Ihre Marke (und dazu gehört auch Ihre Website) Ihr Unternehmen erheblich beeinflussen, Ihnen helfen, neue Kunden zu finden und Ihren Umsatz zu steigern. 

In diesem Beitrag werden wir Sie durch die wichtigsten Webdesign-Techniken führen, die Sie auf Ihrer Anwaltskanzleiseite integrieren können:

Planen Sie zuerst, bevor Sie etwas anderes tun

Website-Plan

Ihre Website repräsentiert Ihre Anwaltskanzlei, Ihre Praxis - deine Marke.Wenn Webbenutzer Ihre Website zum ersten Mal besuchen, haben sie bereits einen ersten Eindruck. 

Wenn Sie also die falsche Vorlage verwenden und Ihre Website Hunderten anderer Unternehmen im Internet ähnelt, werden Sie bei Ihrem Publikum keinen einzigartigen Eindruck hinterlassen.  

Warum sollte sich ein Kunde an Sie erinnern, wenn Ihre Website genau wie Dutzende anderer Firmen aussieht, denen sie begegnet sind?

Planen Sie also entsprechend. Hier einige Tipps:

Weniger ist mehr Füllen Sie Ihre Website nicht mit Texten und Bildern. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf die Aspekte, die Ihre Inhalte lesbar und überzeugend machen.

Besucher versuchen möglicherweise, auf verschiedenen Mobilgeräten darauf zuzugreifen. Vermeiden Sie daher das Hinzufügen komplexer Funktionen auf Ihren Websiteseiten, z. B. Flash-Animationen. Gestalten Sie Ihre Seiten auch nicht so, dass sie nur für große Bildschirmgrößen geeignet sind. 

Stellen Sie sicher, dass Sie ein professionelles Logo-Design haben. Stellen Sie sicher, dass es einzigartig ist; Andernfalls machen Sie einen schlechten Eindruck. Abgesehen davon können Sie auch erheblichen rechtlichen Risiken ausgesetzt sein. 

Führen Sie Tests durch. Finden Sie heraus, mit welcher Art von Inhalten, Farben und Schaltflächen Sie die meisten Klicks erzielen. 

Überzeugen Sie Ihre Benutzer, Maßnahmen zu ergreifen. Überlegen Sie, welche Aktion Ihre Benutzer mit a ausführen sollen prominenter Aufruf zum Handeln

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Inhalte

Wenn Sie sich dessen noch nicht bewusst sind, indizieren Suchmaschinen die Website anhand der Links und der Inhaltsqualität. Je mehr Inhalte Sie veröffentlichen, desto attraktiver wird es für Suchmaschinen. 

Stellen Sie sicher, dass Sie immer frische, überzeugende und qualitativ hochwertige Inhalte veröffentlichen. Möglicherweise führt ein schlechter Inhalt dazu, dass ein Website-Besucher Ihre Website verlässt. 

Unterschätzen Sie außerdem nicht, kraftvolle Schlagzeilen zu erstellen. Sie können einen Unterschied machen zwischen einem Webbesucher, der den Rest Ihres Inhalts liest oder Ihre Website verlässt. 

Denken Sie an Ihre Navigation

Menu

Sie müssen sich um eine leicht navigierbare Website bemühen. Stellen Sie sicher, dass es auch ist reagiert auf alle Arten von Geräten - von Smartphones, Tablets, Desktop-Computern usw. 

Beachten Sie außerdem Folgendes, um sicherzustellen, dass Sie eine benutzerfreundliche Website erstellen:

  • Halten Sie die primäre Navigation frei von unnötigen Links.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Inhalte leicht zu lesen sind.
  • Minimieren Sie andere Ablenkungen wie Popups, Animationen, automatische Wiedergabe von Videos und anderen Multimedia-Inhalten und mehr. 

Wenn Sie eine Website erstellen, die frustrierend und schwierig zu verwenden ist, lehnen Sie potenzielle Kunden ab. Um sicherzustellen, dass Ihnen dies nicht passiert, sollten Sie eine Website anstreben, die leicht zu erkunden ist.

Verwenden Sie immer relevante Bilder

Wenn Sie Bilder zu Ihrer Website hinzufügen, ist die Auswahl von Fotos möglicherweise einfacher. Aber es hat auch seine Nachteile. Möglicherweise werden diese bereits von Hunderten (wenn nicht Tausenden) anderer Anwaltskanzleien genutzt. 

Wenn Sie sich vom Rest des Pakets abheben möchten, müssen Sie hochauflösende Bilder verwenden, die für Ihre Marke persönlicher sind. 

Zeigen Sie Ihre Büros und Ihr Team auf diesen Bildern. Es humanisiert auch Ihre Marke. 

Sie können beispielsweise Fotos Ihrer Anwälte oder Ihrer Bürolobby anzeigen. Dadurch wird Ihre Website wärmer und ansprechender.  

Kunden-Testimonials einbinden

Kundenreferenz

Gemäß Amazelaw - Einige Leute neigen dazu, Anwaltskanzleien anhand der Ratschläge und Testimonials anderer Mandanten zu bewerten. Testimonials sind die wirksamste Form der Content-Marketing-Taktik. Haben Sie also keine Angst, es zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

Sie können Testimonials auf Ihrer Homepage platzieren oder eine separate Seite auf Ihrer Website erstellen. Darüber hinaus können Sie diese auch in Ihren Anwaltsprofilen angeben. 

Haben Sie eine SEO-fähige Website

Ihre Website muss für Suchmaschinen optimiert werden, damit Sie die Vorteile des organischen Datenverkehrs nutzen können. 

Hier sind einige Dinge zu beachten, wenn es um SEO geht:

  • Vermeiden Sie Keyword-Stuffing, da dies dazu führen kann, dass eine Suchmaschine wie Google Ihre Website bestraft. 
  • Verwenden Sie Alternativtext und Eigennamen für Bilder, damit Suchmaschinen Ihren Inhalt besser verstehen. Verwenden Sie außerdem eine geeignete Formatierung für Ihre Texte. 
  • Verwenden Sie kontextbezogene Beschreibungen, anstatt "hier klicken" oder "hier klicken" für Ihre Links zu verwenden, damit die Leser verstehen, worum es bei Ihrem Link geht. Außerdem können Suchmaschinen erkennen, ob Sie auf relevante Quellen verlinken oder nicht.

Zu dir hinüber

Okay, da hast du es also! Mit diesen Tipps können Sie hoffentlich die richtige Richtung einschlagen, um eine ansprechende und einzigartige Website für Anwaltskanzleien zu erstellen, die Ihre Webbesucher zu langfristigen Kunden macht. 

Was denken Sie?

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.