10 moderne Technologien, die das digitale Marketing verbessern

Moderne Technologien zur Verbesserung des digitalen Marketings

Manchmal das Wort Störung hat eine negative Konnotation. Ich glaube nicht, dass digitales Marketing heute durch eine moderne Technologie gestört wird, ich glaube, dass es dadurch verbessert wird.

Vermarkter, die neuere Technologien anpassen und anwenden, können ihre Interessenten und Kunden auf viel sinnvollere Weise personalisieren, einbeziehen und mit ihnen in Kontakt treten. Die Batch- und Blast-Tage verschieben sich hinter uns, da Systeme das Verhalten von Verbrauchern und Unternehmen besser erfassen und vorhersagen können.

Die Frage ist natürlich, ob es rechtzeitig passieren wird. Digital ist ein so kostengünstiger Kanal, dass schlechte Praktiken die Privatsphäre der Verbraucher missbrauchen und Anzeigen vor ihnen zuschlagen, unabhängig davon, ob sie sich in einem Entscheidungszyklus befinden oder nicht. Hoffen wir, dass die regulatorischen Bedingungen nicht überreagieren und Unternehmen selbst daran arbeiten können, den Missbrauch zu minimieren. Ich bin jedoch nicht so optimistisch, dass es passieren wird.

Laut dem Weltwirtschaftsforum sind die vier Haupttreiber dieser Änderungen die Erweiterung der mobilen Reichweite, Cloud Computing, Künstliche Intelligenz (KI) und Internet der Dinge (IoT). Neuere Technologien wie Big Data und Virtual Reality (VR) werden die Landschaft jedoch voraussichtlich noch mehr verändern.

Weltwirtschaftsforum

Von diesen neuen Technologien wird in erster Linie erwartet, dass sie über mehrere Kontaktpunkte mehr Konnektivität auf die Welt bringen, was bedeutet, dass Internetgiganten nicht mehr so ​​viel Kontrolle über Verbraucherdaten haben. Noch wichtiger ist, dass Vermarkter in Zukunft ganzheitlichere und gezieltere Kampagnen erstellen können.

Spiralytics hat diese herausragende Infografik zusammengestellt. Neue Technologie stört das digitale MarketingDarin sind 10 der Technologien aufgeführt, die unsere Bemühungen beschleunigen und die Landschaft des digitalen Marketings verändern.

  1. Big Data - Die Cloud-Technologie hat sowohl großen als auch kleinen Unternehmen Türen geöffnet, um riesige Mengen an Kundendaten zu sammeln, die teilweise Big Data weichen. Unternehmen von heute wissen mehr als je zuvor über Kunden und können präzise und personalisierte Anzeigen erstellen.
  2. Künstliche Intelligenz (AI) - Kognitive und Argumentation, die auf Computer- und algorithmische Prozesse angewendet werden, versprechen schnellere und genauere Marketingentscheidungen und -vorhersagen. Dies wird die Kreativität unserer Branche freisetzen.
  3. Maschinelles lernen - Intelligente Zielgruppensegmentierung und -analyse können Millionen von Datenpunkten ausführen und testen, um Marketingfachleuten dabei zu helfen, ihre Kampagnen in Echtzeit anzupassen und zu optimieren.
  4. Bots - Chatbots sind eine relativ kostengünstige und flexible Möglichkeit für Marken, den Kundenservice zu verbessern, da sie schnell datenbezogene Antworten geben und Anfragen entgegennehmen können. Es kann einfach in eine Website, App oder Social Media-Plattform integriert werden und Informationen zur Verwendung in Marketingstrategien sammeln.
  5. Voice Search - Sprachsoftware wird heute mehr denn je für die Suche verwendet. Sie umfasst fast 1/3 der täglich durchgeführten 3.5 Milliarden Google-Suchanfragen. Diese Änderung wird wahrscheinlich in Zukunft die Praktiken der bezahlten und organischen Suchstrategie verbessern.
  6. Virtuelle Realität . Erweiterte Realität - AR und VR bieten ein viszerales Kundenerlebnis vor dem Kauf, bei dem sie ein Produkt erkunden, sich mit der Marke beschäftigen und gleichzeitig kaufen können - und sogar eine Reihe von Sinnen und Emotionen durchlaufen können.
  7. Internet der Dinge (IoT) und Wearables - Die Zunahme der Anzahl verbundener Geräte führt zu einem Netz verknüpfter Objekte, die Vermarkter nutzen können, um Verbraucherinformationen zu erfahren, einschließlich ihrer Vorlieben und Abneigungen.
  8. Blockchain - Vermarkter können Blockchain verwenden, um das Publikum zu verfolgen und mit Werbung zu beschäftigen.
  9. Beacons - führte den Markt für Proximity-Marketing-Technologie an, machte 65% aus und schlug WiFi und NFC. Bis 14.5 waren rund 2017 Millionen Beacons im Einsatz und könnten bis 400 die erwarteten 2020 Millionen Einheiten erreichen.
  10. 5G - Die erweiterten Spektrum-Chunks von 5G, die größere Trägeraggregation sowie die Funktionen zur Strahlformung und -verfolgung können den Durchsatz und die Effizienz erheblich verbessern und eine bis zu 100-mal schnellere Konnektivität als 4G mit einer um den Faktor fünf Latenzzeit bieten.

Moderne Technologien zur Verbesserung des digitalen Marketings

Was denken Sie?

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.