Native Advertising im Content Marketing: 4 Tipps und Tricks

Ureinwohner Werbung

Content Marketing ist allgegenwärtig und es wird heutzutage immer schwieriger, potenzielle Kunden zu Vollzeitkunden zu machen. Ein typisches Unternehmen kann mit bezahlten Werbemechanismen kaum etwas erreichen, aber es kann erfolgreich das Bewusstsein schärfen und den Umsatz steigern nativen Werbung.

Dies ist kein neues Konzept im Online-Bereich, aber zu viele Marken nutzen es immer noch nicht in vollem Umfang. Sie machen einen großen Fehler, da sich einheimische Werbung als eine der profitabelsten Werbetaktiken herausstellt, die fast garantiert, dass der gewünschte Return on Investment erzielt wird.

Aber wie funktioniert es? Können Sie die richtige Balance zwischen einheimischer Werbung und Content-Marketing finden? Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie diese beiden Fragen beantworten sollen, lesen Sie weiter, um die Grundprinzipien der nativen Werbung im Content-Marketing kennenzulernen. 

Es ist kein Geheimnis, dass Content Marketing das digitale Universum dominiert, aber wie steht es mit nativer Werbung? Wenn Sie wirklich wissen möchten, wie es funktioniert, müssen Sie verstehen, was es bedeutet, und die grundlegenden Statistiken in diesem Feld überprüfen.

Was ist native Werbung?

Native Advertising ist die Verwendung von kostenpflichtigen Anzeigen, die dem Erscheinungsbild und der Funktion des Medienformats entsprechen, in dem sie erscheinen. Sie sehen native Anzeigen häufig als Teile Ihres Social-Media-Newsfeeds oder auf Ihren Lieblingswebsites als Artikelempfehlungen. 

Outbrain

Statistiken zu nativer Werbung

Solche Inhaltsformate ähneln der üblichen redaktionellen Auswahl einer bestimmten Kommunikationsplattform. Genau das macht native Werbung so effektiv und vertrauenswürdig:

  • Native Display-Anzeigen erzeugen eine Klickrate (Click-through-Rate - CTR). 8.8 mal höher als typische Display-Anzeigen. 
  • 70% der Kunden Ich möchte lieber über Inhalte als über herkömmliche Anzeigen etwas über Produkte lernen. 
  • Zwei Drittel der Nutzer finden vorgeschlagener Inhalt die nützlichste Form der einheimischen Werbung zu sein.
  • US-Werbetreibende geben fast aus 44 Mrd. $ auf nativen Anzeigen jährlich. 

Vorteile der nativen Werbung im Content Marketing

Native Advertising ist natürlich leistungsstark, aber Sie sollten wissen, dass es eine breite Palette praktischer Vorteile bietet. Hier sind die Hauptvorteile der einheimischen Werbung im Content-Marketing:

  • Native Anzeigen sind nicht aufdringlich: Im Gegensatz zu anderen Werbeformaten sind native Anzeigen benutzerfreundlich und nicht aufdringlich. Wie der Name schon sagt, wirken solche Anzeigen natürlich und organisch, was sie sympathischer macht als Bannerwerbung oder Popups. 
  • Native Anzeigen sind vertrauenswürdig: Native Anzeigen werden häufig als zuverlässig und vertrauenswürdig angesehen. Es ist keine Überraschung, insbesondere wenn Sie eine perfekte Mischung aus Werbung und Content-Marketing erstellen. In diesem Fall können Sie das Publikum nur mit aufschlussreichen Werbeinhalten beeindrucken.
  • Höhere Klickrate: Native Anzeigen haben eine viel höhere Klickrate (Click-through-Rate - CTR) als Standard-Werbeformulare, was auf ihre Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit zurückzuführen ist. Diese Art der Werbung ist nicht zu aufdringlich, sodass es den Benutzern nichts ausmacht, den Inhalt zu konsumieren und sich schließlich damit zu beschäftigen. 
  • Native Anzeigen passen zu jedem: Eine Kombination aus nativer Werbung und Erstellung von Inhalten passt perfekt zu allen Beteiligten. Verbraucher lieben es, weil es qualitativ hochwertige Inhalte liefert, während Verlage es mögen, weil es organische Beiträge nicht beeinträchtigt. Schließlich lieben Werbetreibende native Werbung, weil sie zielgerichtete Ergebnisse liefert. 
  • Native Advertising passt auf alle Plattformen: Sie können native Anzeigen auf fast jedem Kommunikationskanal veröffentlichen, den es gibt. Von sozialen Medien und Websites bis hin zu traditionellen Magazinen und Broschüren gilt native Werbung für alle Medien. 

4 Möglichkeiten zur Verbesserung nativer Anzeigen 

Nachdem Sie die kritischen Funktionen der nativen Werbung verstanden haben, müssen Sie nur noch lernen, wie Sie sie mit Ihren Content-Marketing-Bemühungen kombinieren können. Wir bereiten für Sie eine Liste mit vier praktischen Tipps und Tricks vor:

Tipp #1: Mach es mit dem Publikum im Kopf

Die erste Regel für native Werbung ist, nicht markenzentriert zu sein und mit der Zielgruppe im Kopf zu schreiben. Vergessen Sie nicht, dass native Anzeigen mit der besten Leistung nichts anderes als überlegene Inhalte sind, die die Leser mit purer Begeisterung und Qualität begeistern. 

Ihre Aufgabe ist es, die Interessen Ihrer potenziellen Kunden zu analysieren und sich auf Themen zu konzentrieren, die ihren Erwartungen, Hoffnungen, Bedürfnissen und Überzeugungen entsprechen. 

Jake Gardner, ein Auftragsanbieter at professionelle Dienstleistungen schriftlichEs ist wichtig zu verstehen, wie Verbraucher über ein bestimmtes Thema denken: „Versuchen Sie, die Probleme herauszufinden, mit denen sie sich befassen. Auf diese Weise können Sie qualitativ hochwertige Inhalte erstellen, die die Menschen dazu ermutigen, beim Lesen Maßnahmen zu ergreifen. “

Gleichzeitig sollten Sie über die besten Vertriebskanäle nachdenken. Möchten Sie Anzeigen über soziale Netzwerke schalten oder empfohlene Seiten verwenden? Wir empfehlen, den Kanal zu nutzen, von dem Sie wissen, dass er insbesondere Ihre Zielgruppe erreichen kann. 

Tipp #2: Erstellen Sie herausragende Kopien

Die meisten Vermarkter halten den zweiten Tipp für entscheidend, da er den Unterschied zwischen erfolgreichen Kampagnen und Anzeigen mit schlechter Leistung ausmacht. Sie sollten nämlich alles tun, um eine herausragende Kopie für jede native Anzeige einzeln zu erstellen. 

Was heißt das? 

Zuallererst muss der Inhalt sehr informativ, lehrreich und / oder unterhaltsam sein. Zweitens wird erwartet, dass native Anzeigen objektiv und nicht voreingenommen sind. Es geht darum, datenbasierte Schlussfolgerungen zu ziehen und Ihre Aussagen mit Beweisen zu untermauern. 

Gleichzeitig müssen Ihre Beiträge in Bezug auf Rechtschreibung und Grammatik perfekt sein. Ein einziger Fehler kann Ihren Ruf ruinieren. Überprüfen Sie daher jeden Inhalt zweimal, bevor Sie live gehen. Wenn das Korrekturlesen nicht genau Ihr Ding ist, empfehlen wir Ihnen dringend, digitale Plattformen wie zu verwenden Grammarly or Hemingway

Tipp #3: Optimieren Sie eine Zielseite

Der ultimative Zweck aller nativen Anzeigen besteht darin, Nutzer auf die entsprechende Zielseite umzuleiten. Unter solchen Umständen müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Zielseite optimal zur Nachricht des von Ihnen erstellten Inhalts passt. 

Es ist wichtig, den gleichen Stil und Ton des Copywritings zu verwenden, um ein optimales Maß an Markenkonsistenz zu gewährleisten. Natürlich muss die Zielseite für das Produkt oder die Dienstleistung werben, über die Ihre potenziellen Kunden gelesen haben. 

Schließlich muss diese Seite einen klaren und gut sichtbaren Aufruf zum Handeln (CTA) enthalten. Eine gut positionierte CTA-Taste gibt den Besuchern zusätzliche Anweisungen und zeigt ihnen, wie sie sich bei der Landung engagieren können.

Tipp #4: Maßnahme zur Verbesserung

Der letzte Tipp auf unserer Liste ist, die Ergebnisse Ihrer nativen Werbeinhalte zu messen, da dies die einzige Möglichkeit ist, zukünftige Kampagnen zu verbessern. Diese Aufgabe ist viel einfacher, wenn Sie die richtigen Ziele festlegen und Key Performance Indicators (KPI) festlegen. 

Im Allgemeinen konzentrieren sich viele Werbetreibende auf zwei Parameter - Ansichten und Klicks. Obwohl die beiden KPIs in der Tat von Bedeutung sind, empfehlen wir, sich auf den dritten Faktor zu konzentrieren, der den Erfolg oder Misserfolg Ihrer Kampagne direkt aufzeigt. Wir sprechen von Post-Click-Engagement, einem Schlüsselparameter, der die Leistung nativer Werbung deutlich zeigt.

Fazit

Die Erstellung von Inhalten ist eines der einflussreichsten Marketingkonzepte unserer Zeit, aber es ist nicht einfach, mit so vielen Wettbewerbern in jeder Nische Ihren Platz in der digitalen Sonne zu finden. Hier setzt native Werbung an, um Unternehmen bei der Steigerung der Benutzerinteraktion zu unterstützen. 

In diesem Beitrag haben wir das Konzept der nativen Werbung erläutert und Ihnen vier Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie es erfolgreich mit Content-Marketing kombinieren können. Sie sollten diese Tipps und Tricks verwenden, um bessere native Werbekampagnen zu entwerfen. Schreiben Sie jedoch einen Kommentar, wenn Sie weitere Vorschläge von unserer Seite benötigen - wir würden uns freuen, darauf zu antworten!

Was denken Sie?

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.