10 E-Commerce-Trends, die 2017 umgesetzt werden

Es ist noch nicht allzu lange her, dass es den Verbrauchern nicht so angenehm war, ihre Kreditkartendaten online einzugeben, um einen Kauf zu tätigen. Sie vertrauten der Website nicht, sie vertrauten dem Geschäft nicht, sie vertrauten dem Versand nicht ... sie vertrauten einfach nichts. Jahre später tätigt der Durchschnittsverbraucher jedoch mehr als die Hälfte aller Einkäufe online! Kombiniert mit Einkaufsaktivitäten, einer unglaublichen Auswahl an E-Commerce-Plattformen, einem endlosen Angebot an Vertriebsstandorten und

Einzelhändler aufgepasst: Online-Shopping-Trends beschleunigen sich

Immer mehr Menschen ziehen in Städte, in denen eine Lieferung am selben Tag nicht nur möglich ist, sondern in vielen Städten in den USA bereits vorhanden ist. Definitionen für digitales Einkaufen: Webrooming - Wenn ein Kunde in ein Geschäft reist, um den Kauf zu tätigen, nachdem er das Produkt online recherchiert hat. Showrooming - wenn ein Kunde online kauft, nachdem er das Produkt im Geschäft recherchiert hat. Das explosive Wachstum des mobilen Handels bringt das Geschäft eher zum Verbraucher als zum Marktführer